Montag, 4. November 2013

Server 2012 R2 und Exchange

Heute habe ich in diversen Blogs gelesen, dass es nicht zu empfehlen ist Exchange (2010 oder 2013) unter Windows Server 2012 R2 zu betreiben. Soweit ich dies beurteilen kann, gibt es vor allem Probleme wenn man einen In-Place Update des OS unter dem Exchange macht. Danach war bei den meisten die Exchange Power Shell nicht mehr verfügbar und die DBs liessen sich nicht mehr mounten.

Grundsätzlich sollte man aber wissen, dass ein In-Place OS Upgrade eines Exchange Servers schon seit Exchange 2003 nicht mehr supportet ist!

Weiter ist es sicher auch wichtig, dass man sich vor der Installation anschaut, welche OS-Versionen für die Exchange-Version die man verwenden will, supportet ist:
http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff728623(v=exchg.150).aspx

Ich betreibe im Moment eine LAB-Umgebung mit Server 2012 R2 und Exchange 2013 CU2. Dies läuft ohne Probleme. Doch ich würde dies nie in einer produktiven Umgebung einsetzen, bevor Microsoft dies nicht offiziell supportet.

Im Übrigen sollte man sich mit der Inbetriebnahme eines DCs unter Server 2012 R2 in einer Domäne mit Exchange Organisation auch noch etwas Zeit lassen, bis Microsoft auch dies offiziell supportet.

Hier noch der Link zum TechNet Blog zu dem Thema: http://blogs.technet.com/b/rmilne/archive/2013/09/17/exchange-support-for-windows-server-2012-r2.aspx

Update: Das SP1, welches im ersten Quartal 2014 erscheinen soll, wird die Unterstützung von 2012 R2 mitbringen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten